Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Unser Direktkandidat im Wahlkreis 211 Südpfalz

Der Wahlkreis 211 Südpfalz umfasst die Stadt Landau in der Pfalz und die Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße.

Sven Leuthner

Chemielaborant, Jahrgang 1992
Oberhausen b. Bad Bergzabern/Kreis Südliche Weinstraße
E-Mail: sven.leuthneroedp.de

Persönliche Vorstellung

Ich bin Sven Leuthner, 28 Jahre alt und wohne mit meiner Frau in Oberhausen bei Bad Bergzabern. Als gelernter Chemielaborant arbeite ich am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in der Batterieforschung. Aufgewachsen bin ich in Lingenfeld und liebe die gute „Pfälzer Lebensart“. Am Wochenende gehe ich gerne im Pfälzer Wald wandern oder genieße die Zeit zu Hause in meinem Garten.

Ich bin der Meinung, dass wir hier in der Südpfalz eigentlich alles haben, was wir brauchen: Arbeitsplätze, wunderschöne Natur, gesellige Menschen und natürlich unseren leckeren Wein!

Gerne würde ich das für die nachfolgenden Generationen bewahren, damit diese das gleiche Glück haben wie ich.

Mit der jetzigen Parteienkultur sehe ich dafür allerdings schwarz. Korrupte Politiker, halbherzige Klimapolitik, marode Schulen und viel zu wenig Ärzte auf dem Land.
Deshalb kämpfe ich mit der ÖDP für eine wirklich nachhaltige Politik, bei der der Bürger im Mittelpunkt steht und nicht der Wille ein paar Einzelner.

Fangen wir heute an, das Gute wieder in den Fokus unserer Gesellschaft zu stellen!

#dasGutegewinnt

Politische Kernziele sowie Schwerpunkte im Wahlkampf:

1. Mobilität
Individualverkehr ist klimaschädlich! Wer das Auto stehen lassen will braucht allerdings Alternativen. Stellen Sie sich einmal vor: Die nächste ÖPNV Haltestelle ist weniger als 300 Meter entfernt. Die nächste Abfahrt ist in weniger als 30 Minuten und bei Umstiegen sind Bus und Bahn optimal aufeinander abgestimmt. Auch für Nachtschwärmer. Überall. Damit überzeugen Sie Bürger zum Wechsel! Nicht betriebswirtschaftliche Vorgaben und Landesgrenzen oder einfältige Verkehrspolitik, sondern Bürgerwünsche sind maßgeblich für Fahrzeuge, Routen und Fahrpläne. Wir wollen ein europaweit einzigartiges öffentliches Verkehrssystem entwickeln!
Machen wir einen Anfang hier in der Südpfalz – Gemeinsam mit Euch: ÖDP

2.Energiewende
CO2-neutral bis 2045? Der Plan geht nicht auf! Wir alle spüren es: Sich dem rasanten Klimawandel stellen heißt, JETZT zu handeln – mit wirksamen Maßnahmen und einer raschen Umsetzung. Für den Ausstieg bis 2030 aus Braun- und Steinkohle müssen mehr Windkraft- und viel mehr Photovoltaik-Anlagen entstehen. Das Augenmaß dürfen wir dabei aber nicht verlieren. Es ist unumgänglich: Eine Optimierung der Energienutzung in Haushalten und Industrie gehört auch zu unserem Plan.
Deshalb: Erst verstehen, dann Handeln - ÖDP

3. Gemeinwohl
Hunderttausende Container werden aus China in die EU verschifft, Tausende Frachtflugzeuge sind Tag und Nacht zu uns unterwegs. Unsere Straßen werden erst vier- dann sechsspurig, damit der Schwerlastverkehr für die Wirtschaft immer günstiger wird. Die maßlose Gier der Geldgeber wird auf unsere Kosten bedient. Die Allgemeinheit – wir alle – müssen mit den Umweltfolgen und der Verkehrsbelastung leben. Die Gemeinwohl-Ökonomie ist das Instrument der Wahl, um uns alle zu entlasten. Kurz: Wer Dreck macht – zahlt!
Lassen Sie uns die Wirtschaft vernünftig umbauen – Nach Gemeinwohlprinzip mit der ÖDP

Politische Funktionen:
Stellvertretender Kreisvorsitzender der ÖDP Südpfalz

Hobbys:
Erholung finde ich in der Natur. Meine Freizeit verbringe ich daher gerne in meinem Garten, dort gibt es immer etwas zu tun. Außerdem gehe ich regelmäßig wandern.